This and that - these and those:

 DIY-Projekte aus der Bastelkiste

Hier werden meine laufenden Projekte vorgestellt. Meist sind sie noch in der Entwicklung, unfertig und unterliegen einer dynamischen Veränderung.

DIY MORSETASTENBAU

 Vorbild bei der Anfertigung meiner "homebrew" Handtaste in Design und Bemaßung war die GT 706, ein Straight Key- Modell des japanischen Herstellers GHD.
Alu-Vierkantrohr (10x10, Vollmaterial) für den Tastenhebel, Messingschrauben mit Hutmuttern und eine wertige Bodenplatte aus Bambusholz (Materiallieferant: englisches Frühstücksbrettchen). Ein dicker Halbleiterkühlkörper - in zwei Teile zersägt- lieferte die Alu-Stücke für die beiden seitlichen "Lagerbolzen". Der Tasthebel ruht zwischen zwei Körnerlagern, bestehend aus einer beidseitig mit Spitzen versehenen Welle ("angespitztes" Gewindestangenstück) in hohlkegelförmigen Gegenlagern (zwei Schrauben mit entsprechenden Bohrungen). 
Das Endergebnis ist fein justierbar und gut als Handtaste im Funkbetrieb zu gebrauchen.

DIY LOW COST ANTENNENSCHLEUDER







QRP-Betrieb mit einem resonanten endgespeisten Halbwellendipol für 40, 20, 10m lässt auf viele gute  Outdoor-Verbindungen hoffen.
Aber wie bringe ich den Draht hoch in die Bäume?


Homemade prototype of an antenna sling shot apparatus

Beschreibung der Antennenschleuder/ physikalische Grundlagen / Rechtslage

Die Kosten für diese Schleuderkonstruktion belaufen sich auf ca. 20€ . Die Zwille gibt es u. a. bei Ebay, die Angelrolle entstammt einer günstigen Angelrute aus einem Discounter, die Restmaterialien der Bastelkiste.
Die erzeugbare Spannenergie und damit die resultierende kinetische Energie reichen aus, um ein Schleuderteil (z.B. Bleikugel, ca. 30 Gramm) und die daran befestigte Angelschnur bis zu 20 m in die Höhe und - Zielsicherheit und Glück vorausgesetzt- über den gewünschten Ast zu katapultieren. Es sind einige Verbesserungen ( Verwendung einer spincast-Angelrolle, Ersatz der Angelschnur durch besser geeignetes Material) an diesem Prototypen in Vorbereitung.
Über die Physik einer Zwille sollte man wissen, dass die kinetische Energie der geschleuderten Teile und damit ihre Flugweite und Aufprallkraft im wesentlichen abhängt
- von der beim Ziehdehnen ausgeübten Kraft
- dem Elastizitätsfaktor (Schnellkraft) des Schleudersträngematerials
- sowie von der Größe, dem spezifischen Gewicht und dem Oberflächenwiderstand des Schleuderteilmaterials.
Rechtslage:
Zwillen/ Schleudern - obwohl vom Gesetzgeber (Waffengesetz) nicht verboten- sind Waffen und kein Kinderspielzeug. Sie können lebensgefährliche Verletzungen verursachen. Sie gehören nur in Hände, die zu einem verantwortungvollen, umsichtigen Kopf gehören. Und ganz wichtig: Beim Einsatz einer Antennenschleuder muss unbedingt eine Schutzbrille getragen werden.
Haftungsausschluss: Ich schließe ausdrücklich und zu 100 Prozent jegliche Verantwortung und Haftung für Schäden an Leib und Leben des Nutzers oder anderer Personen wie auch die für Sachschäden bei einem eventuellen Nachbau und Gebrauch des hier vorgestellten Gerätes aus! Die hier veröffentliche Dokumentation der Antennenschleuder dient auschließlich der Information und ist nicht als Bauanleitung zu verstehen!
Nach dem deutschen Waffengesetz zählen nur Schleudern mit Armstützen sowie solche, bei denen die Montage einer Armstütze vorgesehen ist (Anlage 2 Abschnitt 1 Nr. 1.3.7 in Verbindung mit Anlage 1 Abschnitt 1 Unterabschnitt 2 Nr. 1.3), zu den bei Strafe verbotenen Gegenständen.
Im aktuellen Waffengesetz (11. Oktober 2002, Änderungen 19. Dezember 2002 und 10. September 2004, Berichtigung 19. September 2003) gibt es keine bis dato existierende Leistungsbegrenzung (Begrenzung der Spannenergie auf 23 Joule) mehr für Schleudern in Deutschland. 
(Quelle: Wikipedia,  Artikel zur Erläuterung der Zwille - Kapitel "Physikalische Grundlagen" und "Aktuelle Rechtslage", https://de.wikipedia.org/wiki/Zwille#Physikalische Grundlagen, aufgerufen am 22.03.2020)


DIY MONSTERLOOP

magn. Loopantenne für 100 W

Konstruktion einer einfachen Kondensator-Motor Kombination (einfach aber stabil)

12V Getriebemotor mit Untersetzung 2 U/min (China/Ebay), Annecke Drehkondensator 14 - 84 pf, Kupplung (Modellbau/Conrad), Holzbrett, Kabelbinder, Holzschrauben


Die LOOP

gebogenes Aluminiumrohr (Rohrbiegerei), Wandstärke ca. 2mm, Rohrdurchmesser 35mm,
Durchmesser der Loopschleife 90 cm



Das TRIPOD 

Dreibeinstativ SAT-Standfuß Aluminium, stabil, Rundfunk-/Fernsehbedarfs-händler (Ebay) ca. 19 €

ANTENNENMASTHALTERUNG


Bastelkistenfundus, aus der guten alten Zeit des terrestrischen Fernsehens

Wie leistungsstark ist diese Loop?/ Was ist zu erwarten?

Berechnung des Wirkungsgrades der Antenne mittels Magnet-Loopantennen-Rechner von DG0KW, Klaus Warsow, OV V03, (V1.1.1, 20.4.2016))

Screenshots für das 30m-10m Band

Nach den vorliegenden Berechnungen sollte die Loopantenne vom 20 m- 10m mit proportional zunehmendem Wirkungsgrad " spielen".

Letzte Frage vor dem Praxistest: Welche Art der Kopplung ist die Geeignetste?